LowVision Beleuchtung


Bei der Versorgung sehbehinderter Menschen mit vergrößernden Sehhilfen ist die Beleuchtung mindestens genauso wichtig wie die Sehhilfe selbst. Professor Hartman aus München hat in mehreren Untersuchungen mit Sehbehinderten festgestellt, dass eine sehr gute und richtige Beleuchtung des Lesegutes zu einer verbesserten Sehleistung führt. Durch die Optimierung der Beleuchtung kann der sonst erforderliche Vergrößerungsbedarf reduziert werden.

Für die Auswahl des richtigen Lichtes muß der Sehbehinderte die Beleuchtung selbst ausprobieren.

In manchen Fällen kann der eine Sehbehinderte mit Licht, welches mehr Rot- als Blauanteile enthält, besser sehen, als jemand, der mit mehr Blauanteilen im Licht zurechtkommt. Es hängt davon ab, wie und in wieweit die Farbrezeptoren auf der Netzhaut durch die Augenerkrankung beeinflußt sind.